Deutsch English

835SELTENE UND SEHR FEINE IKONE MIT DER GOTTESMUTTER 'GREBENSKAJA' Auktion: 75-III

SELTENE UND SEHR FEINE IKONE MIT DER GOTTESMUTTER 'GREBENSKAJA'
SELTENE UND SEHR FEINE IKONE MIT DER GOTTESMUTTER 'GREBENSKAJA'
 
Russland, 18. Jh. (Ikone), Russland, Moskau, 1798 (Oklad)
Titel:
SELTENE UND SEHR FEINE IKONE MIT DER GOTTESMUTTER 'GREBENSKAJA'
Technik:
Holztafel mit zwei Stirnseiten-Sponki. Eitempera auf Kreidegrund, partielle Vergoldung, teils radiert
Maße:
37 x 29,7 cm

Limitpreis:
2.000,00 EUR


Zuschlag:
6.500,00 EUR






SELTENE UND SEHR FEINE IKONE MIT DER GOTTESMUTTER 'GREBENSKAJA' MIT SILBER-OKLAD Russland, 18. Jh. (Ikone), Russland, Moskau, 1798 (Oklad) Holztafel mit zwei Stirnseiten-Sponki. Eitempera auf Kreidegrund, partielle Vergoldung, teils radiert. 37 x 29,7 cm. Punziert mit Stadtmarke, Beschaumeisterzeichen, Aldermannsmarke und späterer Punzierung '84'. Halbfigurige Wiedergabe der Gottesmutter, den Christusknaben in ihrem rechten Arm haltend und mit ihrer Linken auf ihn weisend. Der Christusknabe hält seinen Blick auf seine Mutter gerichtet. Mit seiner Hand umfasst er eine Schriftrolle, während er seine Rechte segnend erhoben hält. Sehr feine Modellierung der Inkarnate in Schattierungen von Braun und Beige. Zwei Randheilige: Maron und Julitta mit ihrem Sohn Kirik. Am unteren Bildrand umfangreiches Gebet: 'Vorausgewählte Braut, Maria, jenen die zu ihr beten steht sie bei. Die Mutter spricht darüber mit dem Sohn, dass jeder im Himmel das Himmelreich erreicht. Wo ihr die Jungfrau mit dem Sohn erblicktm wendet eure Herzen und euren Verstand ihnen zu, da Christus der Herr dies von uns wünscht und die Jungfrau Maria hilft uns dabei...'. Das Silberoklad ist kräftig getrieben und fein ziseliert. Randbereich min. rest.