Deutsch English

2246Früchtestillleben mit Federvieh Auktion: 83-V

Früchtestillleben mit Federvieh
Früchtestillleben mit Federvieh
Früchtestillleben mit Federvieh
Früchtestillleben mit Federvieh
Künstler:
GEORGIUS JACOBUS JOHANNES VAN OS
 
1782 Den Haag - 1861 Paris
Titel:
Früchtestillleben mit Federvieh
Technik:
Öl auf Leinwand (doubl.)
Maße:
40,5 x 33 cm (R. 62 x 54 cm)

Limitpreis:
1.500,00 EUR


Zuschlag:
2.600,00 EUR






"GEORGIUS JACOBUS JOHANNES VAN OS 1782 Den Haag - 1861 Paris Früchtestillleben mit Federvieh Öl auf Leinwand (doubl.). 40,5 x 33 cm (R. 62 x 54 cm). Signiert unten rechts 'G. J. J. Van Os.'. Verso: Auf Rahmen alte, unleserl. Bezeichnung, auf Keilrahmen div. unleserl. Etikettenfragmente, auf Leinwand gestempelt 'Vallen ... Paris'. Wir danken Jeroen Kapelle (RKD, Den Haag) für die wissenschaftliche Beratung und Bestätigung der Urheberschaft van Os' am vorliegenden Werk. Als Sohn des Jan van Huysum nachahmenden Blumen- und Marinemalers Jan van Os bildete sich Georgius Jacobus Johannes van Os bereits früh in der Kunst der Stilllebenmalerei. Die Ausbildung beim Vater und im Selbststudium zeigte enormen Erfolg; Bis 1880 zeichnete van Os die meisten Pflanzen und Blumen zur ''Flora batava'' von Jan Kops. 1809 gewann er den Preis der Gesellschaft Felix Meritis in Amsterdam, wo er sich niederließ und anfing in Öl zu malen. Seine Blumen- und Fruchtstücke waren auf Kunstausstellungen enorm gefragt. 1812 begab er sich nach Paris. Dort dekorierte er Gefäße der Porzellanmanufaktur in Sèvres mit Blumen und Früchten und malte daneben auch Vögel und Federwild. In Frankreich erhielt van Os den Beinamen ''Rubens der Blumenmalerei''. Anlässlich einer Ausstellung in Den Haag im Jahr 1843 kaufte die Niederländische Königin drei seiner Gemälde. Als Maler war er zu seiner Zeit erfolgreicherer als sein Vater. Seine späten Arbeiten wurden zu einer wichtigen Inspirationsquelle für Schüler wie Hendrik Reekers (1815-1854). Das vorliegende Gemälde ist eines der auf dem Kunstmarkt nur selten angebotenen Früchtestillleben mit Federvieh des Künstlers. Seine Qualitäten in diesem Genre treten in der Wiedergabe unterschiedlichster Materialien eindrucksvoll hervor. Über einem Vorsprung aus Marmor hängt an einem feinen Strick kopfüber ein toter Vogel mit bauschigem Gefieder, um sich Früchte wie Trauben, Zitrone und Apfel, aber auch Nüsse, Hagebutten und Veilchen. Die Signatur findet sich schwungvoll im Marmor platziert. Eine vergleichbare Komposition van Os', ''Stillleben mit toter Taube'' von 1817, befindet sich heute im Bestand der Neuen Pinakothek München. Georgius van Os war überaus produktiv. Viele seiner Arbeiten zeigen großen Detailreichtum und eine genaue Ausführung, jedoch gibt es auch späte, rein auf Effekt ausgelegte Werke. Nicht nur auf dem Auktionsmarkt erzielen seine Arbeiten hohe Zuschläge, sie sind auch Sammlungsbestandteil hochklassiger Museen wie dem Amsterdamer Rijksmuseum oder der National Gallery London. Part. Retouche, altrest. Rahmen. Provenienz: Auktion Van Ham, Köln, 20/23. Oktober 1971, Nr. 1851; Rheinische Privatsammlung."

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!