Deutsch English

430RITTERSCHWERT Auction: 65-I

 
Frankreich, 12./13. Jh.
Title:
RITTERSCHWERT
Technique:
Eisen, geschmiedet, einseitig geschärft
Dimension:
L. 81 cm

Reserve price:
1.000,00 EUR

EUR*





"RITTERSCHWERT Frankreich, 12./13. Jh. Eisen, geschmiedet, einseitig geschärft. L. 81 cm. Starke Korrosion. ""Tombeau de Guillaume de Mandre armé Chevalier par l'empereur Charles Quint, Chevalier du Saint-Sépulcre de Jérusalem et Chevalier de Saint Georges, Seigneur de Montureux, Prantiguy, ete inhumé en 1560 avec cette épée."" Grab von Guillaume de Mandre, zum Ritter geschlagen von Kaiser Karl V., Ritter des heiligen Grabes in Jerusalem und Ritter des Sankt Georg, Herr von de Montureux, Prantiguy wurde 1560 mit diesem Schwert beerdigt. Die Mitglieder der Familie de Mandre waren Vasallen der Familie Preux de Vergy, die in Montureux eine Burg in den höheren Lagen der Stadt errichtet hatte. Die Familie de Mandre war mit der Verwaltung eines wichtigen Gebiets um Montureux betraut. In den Adelsstand erhoben finden sich erste Erwähnungen um 1111 und 1115 als Mitglieder der Bruderschaften Saint Georges und Saint-Jean de Jérusalem. Oft finden sich Bezeichnungen als ""hohe und mächtige Herren"", wie auch in den Grabinschriften die im Schiff der Kirche von Montureux erhalten sind. Die Familienmitglieder hatten während des Herzogtums Burgund verschiedene Ämter inne. Anfang des 16. Jahrhunderts stellt sich die Familie in den Dienst der Habsburger unter Kaiser Karl V. Der berühmte Guillaume de Mandre wird von diesem zum Ritter geschlagen und im Gefolge während der Krönung in Bologna 1511 erwähnt. Er lässt die Burg in Montureux restaurieren. 1848 wird die alte Kirche in Montureux zerstört, sein Grab, mitsamt seinem Schwert wird geborgen. Das Schwert wird von Pfarrer Denomey an Baron Eugène de Villate von Vereux übergeben. Literatur: Als Beigabe hinter Glas gerahmte Dokumentation zu der Familie de Mandre."

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!