Deutsch English

597 AMONUMENTALE IKONE MIT DEM OSTERGESCHEHEN UND AUSGEWÄHLTEN HEILIG Auktion: 66-I

 
Zentralrussland, Palech, Anfang 19. Jh.
Titel:
MONUMENTALE IKONE MIT DEM OSTERGESCHEHEN UND AUSGEWÄHLTEN HEILIG
Technik:
Aus mehreren Brettern zusammengefügtes Bildfeld mit zwei Rückseiten-Sponki. Eitempera auf Kreidegrund, Hintergrund vergoldet
Maße:
83 x 67,5 cm

Limitpreis:
8.000,00 EUR


Zuschlag:
13.500,00 EUR






MONUMENTALE IKONE MIT DEM OSTERGESCHEHEN UND AUSGEWÄHLTEN HEILIGEN Zentralrussland, Palech, Anfang 19. Jh. Aus mehreren Brettern zusammengefügtes Bildfeld mit zwei Rückseiten-Sponki. Eitempera auf Kreidegrund, Hintergrund vergoldet. 83 x 67,5 cm. Horizontale Teilung des Bildfeldes in zwei Register. Der untere Teil thematisiert die Höllenfahrt Christi. In der vertikalen Mittelachse im unteren Bereich Darstellung des von einer rot-grünen Mandorla umfangenen Christus. Seine rechte Hand reicht er Adam, neben dem Eva kniet. Hinter ihnen schließen sich weitere Seelen Toter an, die auf ihre Rettung warten. Zur Linken und Rechten hinter Christus zieht sich der Zug alttestamentlicher Gerechter, unter ihnen Johannes der Täufer, Moses, Zacharias und Jakob. Die rechte untere Ecke einen Engel, den den Teufel in Ketten schlägt. Das obere Bildfeld wird dominiert von dem vor einer Mandorla über dem leeren Grab stehenden Christus. Links erscheinen die drei Frauen am leeren Grab und rechts das Paradies. Vor dem Tor steht der gute Schächer, der nochmals im Paradiesgarten beim Empfang durch Henoch und Elija gezeigt wird. Auf dem Rand kirchenslawischer Titulus und kyrillische Beischriften. Die zentrale Darstellung der Höllenfahrt und Auferstehung Christi ist durch die vier Evangelisten in den Ecken sowie zwölf Heilige, teils in Halbfigur vor Archtekturkulissen präsentiert, ergänzt. Zwei Randheilige: heiliger Klement und Menas in Brustpanzer. Die überaus feine Malerei in pastelligen Tönen zeichnet diese Ikone aus. Die fein modellierten Gesichter sind durch Hochlichter akzentuiert. Im Hintergrund teils fein ornamentierte Architekturkulissen sowie Felsenlandschaft. Min. rest.

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!