Deutsch English

2512DER KAMPF VON HERKULES UND ANTAEUS Auction: 70

Artist:
ITALIENISCHER MEISTER
 
Tätig um 1700
Title:
DER KAMPF VON HERKULES UND ANTAEUS
Technique:
Öl auf Leinwand (doubl.)
Dimension:
201 cm x 148 cm

Reserve price:
20.000,00 EUR

EUR*





ITALIENISCHER MEISTER Tätig um 1700 DER KAMPF VON HERKULES UND ANTAEUS Öl auf Leinwand (doubl.). 201 cm x 148 cm. Part. min. rest. Rahmen. Provenienz: Privatsammlung Wien. Kraftvolle, miteinander ringende Männerkörper dominieren den gesamten Bildausschnitt dieses Gemäldes. Thematisch wird hier auf die antike Erzählung von Herkules und Antaeus zurückgegriffen. Im Darstellungstypus folgt der anonyme italienische Meister dieses um 1700 entstandenen Werks einer Bildtradition, die sich im Florenz des 15. Jahrhunderts in der Kunst etablierte. Seinerzeit entwickelt sich die Herkules-Figur als Inbegriff von Stärke und Selbstbewusstsein gleichsam zu einem beliebten Motiv für Herrscher und Politik. Die antike Sage berichtet vom sechzig Ellen langen Riesen Anteaus. Ein Sohn des Neptun und der Gaia, der Fremde zum Zweikampf herausforderte und stets besiegte indem er sie erwürgte. Dieses Schicksal drohte auch Herkules, der den Riesen zwar nach erfolgter Kampfaufforderung mehrfach auf die Erde stürzte, doch Anteaus durch die Berührung mit der Erde, seiner Mutter, stets neue Kraft gewann. Herkules bezwang den Riesen schließlich indem er ihn vom Boden in die Luft emporhob und erdrückte. Exakt dieser Moment ist in dem hier dargebotenen Meisterwerk inszeniert, ein Moment dessen Darstellungstypus mit dem italienischen Künstler Antonio Pollaiuolo (1432-1498) einsetzt und in der barocken Dekorationsmalerei seinen Höhepunkt erhält. Als beliebtes Herrschermotiv findet der antike Held Herkules bei den Medici in Florenz besonderen Anklang. 1460 beauftragt Piero di Cosimo de' Medici die Brüder Antonio und Piero Pollaiuolo (1441/43-1496) mit der Ausführung von Herkules-Darstellungen im neu errichteten Palazzo Medici in Florenz. Dargestellt sind Herkules' Siege über Anteaus, die Hydra und den nemeischen Löwen. Die Anteaus-Sage setzte Antonio darüber hinaus auch als Bronze-Skulptur um. Sein Typus des vom Boden gehobenen Anteaus, in die Luft gedrückt und den Kopf nach hinten geworfen, wird zum wesentlichen Vorbild für zahlreiche folgende Darstellungen des Themas.

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!